Redenwerkstatt

Ob vor Vertretern aus Politik und Wirtschaft, vor den eigenen Mitarbeitern oder beim Festakt der Branchenvereinigung: Jeder Redner will gut rüberkommen. Das gilt in Zeiten des Wandels umso mehr. Dafür sollte die Rede besonnen, aber geistreich sein, sachkundig, aber nicht belehrend, seriös, aber nicht humorlos. Dass sie auch dramaturgisch und sprachlich überzeugen muss, versteht sich